Konfliktlotsen Lehrgangsübersicht

Überblick Konfliktlotsen Ausbildung

Zielgruppe:
  • Führungskräfte, Personalverantwortliche, PersonalentwicklerInnen, Projektverantwortliche, BetriebsärztInnen, BetriebsrätInnen, formelle und informelle Vertrauenspersonen, Gleichbehandlungsbeauftragte aus Klein-, Mittel- und Großunternehmen, der öffentlichen Verwaltung, Krankenanstalten, NPO’s, sowie anderen Organisationen und Vereinen
  • Personen im Trainings- und Beratungsumfeld, die ihre Konfliktkompetenzen erweitern möchten
Dauer: 5 Module: 9 Seminartage (72 Stunden)
Unter der Woche, 2 Tage von 09:00 bis 17:00
Schulungsort: Seminarraum in der Märzstraße 55/13; 1150 Wien
Teilnehmerzahl: max. 14 Teilnehmende
Themen / ReferentInnen Inhalte
MODUL I
Rolle & Haltung in der
Konfliktarbeit

Mag.a Sabine Prohaska
  • Organisatorische Rahmenbedingungen
  • Haltung und Rollenbilder in der internen Konfliktarbeit
  • Reflexion des eigenen Kommunikationsverhalten
MODUL II
Grundlagen Konflikt-
management

Mag. Harald Schmid
  • Konfliktbasics – Vom Unterschied zum Konflikt
  • Kostentreiber Konflikt – betriebswirtschaftliche Auswirkungen
  • Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens
  • Konfliktanalyse & Konfliktdynamiken
  • Methoden & Techniken in der Konfliktarbeit,  Fallbeispiele aus der Praxis
MODUL III
Lösungsorientierte
Gesprächsführung

Mag.a Sabine Prohaska
  • Aufbau und Phasen eines Konfliktgesprächs
  • Die Zielformulierung als Erfolgsfaktor im Konfliktcoaching
  • Lösungsorientierte Gesprächstechniken im Konfliktcoaching
  • Fallbeispiele aus der Praxis
  • Praxistransfer: Gesprächsführung mit Feedbacksequenz (Rollenspiele)
MODUL IV
Spezielle
Konfliktsituationen

Mag.a Martina Dienstl
  • Kurzcharakteristika der Problemfelder –  Mobbing, Burn-Out,  Sexuelle Belästigung
  • Umgang mit psychischen Störungen
  • Erkennen der eigenen Grenzen in der Konfliktarbeit
  • Einbindung/Nutzung von internen Ressourcen (HR, Betriebsarzt, BR…)
  • Überblick über mögliche externe Behandlungsangebote
MODUL V
Konfliktmoderation/-
mediation

Mag. Harald Schmid
  • Besonderheiten im Umgang mit mehreren Konfliktparteien
  • Aufbau und Phasen einer Konfliktmoderation
  • Interventionstechniken in der Konfliktmoderation
  • Grenzen der internen Konfliktmoderation/Einsatz von Mediation
  • Praxistransfer: Fallarbeit mit Feedbacksequenz (Rollenspiele)