Meine 7 beliebtesten Seminar-Feedbacks

Systematisches Feedback ist die wichtigste Grundlage für die optimale eigene Performance. Denn gezielte Rückmeldungen dienen in Kommunikationssituationen dazu, die Selbstwahrnehmung des Feedback-Empfängers zu verbessern und sein zukünftiges Verhalten zu beeinflussen. Soweit die Theorie.

In der Praxis werden zB in Seminaren Feedback-Runden oft ungeschickt angeleitet, wodurch dann folgende meiner Lieblingsstatements (weil so aussagekräftig ;-))  prompt folgen:

  1. War eh ganz ok
  1. Ich schließe mich meinen Vorrednern an
  1. Im Großen und Ganzen hat es mir sehr gut gefallen
  1. Passt
  1. Die Tatsache, dass du als Trainer eine Frau bist, hat gar nicht gestört
  1. Die Gruppe war super, das Essen gut
  1. Ich muss das alles erst einmal setzen lassen und dann weiterschauen

Autorin:
Mag. Sabine Prohaska gilt als führende Expertin für Trainings- und Beratungsskills. Seit über 20 Jahren ist sie als Trainerin tätig und bildet in ihrem Institut seminar consult Trainer und Coaches aus. Mehr zu den Lehrgängen

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Ohne konkrete Frage auch keine konkrete Antwort, sondern nur “Geschwafel”! Der Moderator ist auch für die Qualität der Antworten verantwortlich.

    1. admin

      So ist es. Hier orte ich noch viel Potenzial!

  2. Stimmt. Ich arbeite gern mit vordefinierten Fragen wie z.B. Was ist uns heute gemeinsam gut gelungen? Was hat mich persönlich überrascht? Meine nächsten Schritte… Mein wichtigster Punkt…
    Bei mehrtägigen Trainings bzw. Modulen lohnt sich auch Steuerungsfeedback mit der Einladung zu nicht bestätigender Kommunikation (z.B. Was morgen mehr/weniger/anders/gar nicht…)
    Reinhard Krechler http://www.beraterkreis.at

Schreiben Sie einen Kommentar ...

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.