Datenschutz (DSGVO) für Trainer und Coaches

Datenschutz DSGVOIst die Datenschutzgrundverordnung für Trainer und Coaches relevant? Was müssen wir für den Datenschutz tun, um auf der sicheren Seite zu sein? Wie lange habe ich für Adaptierungen Zeit?
Diese und andere Fragen schwirren vielleicht auch gerade in Ihrem Kopf herum. Ich habe mich bei unterschiedlichen Veranstaltungen und Diskussionen mit Trainings- und CoachingkollegInnen zum Datenschutz schlau gemacht und hier einen Maßnahmenkatalog mit weiterführenden Links für Trainer und Coaches zusammengestellt. Weiterlesen

Die Positive Psychologie im Coaching

Kongress „Die Positive Psychologie im deutschsprachigen Raum: Ein Forum für Anwender und Forscher“

Am 17.-18. September 2016 fand der erste Kongress des Dachverbands an der Freien Universität Berlin unter Schirmherrschaft von  Prof. Dr. Michael Eid statt.  An diesen zwei Tagen stellten Anwender und Forscher auf dem Gebiet der Positiven Psychologie ihre Arbeit in Vorträgen, Workshops und Postern vor. Einen Vortrag durfte ich beisteuern.

Im Video haben Sie die Möglichkeit, meine Folien und eine Zusammenfassung meines Vortrags zu hören.

Coachingmethode “Hands-on”

hands onIn meinen Coaching-Ausbildungen interessieren sich die Teilnehmenden immer wieder für unterschiedliche Methoden, die man in der Praxis schnell und einfach anwenden kann.

Deshalb stelle ich heute die folgende Methode aus meinem Repertoire vor.
Weiterlesen

Das neue Lernen in der Bildungswelt

weiterbildungLaut dem Horizon Report 2014 ist der „Flipped Classroom“ jene Innovation im Lernen, die die Bildungswelt nachhaltig prägen wird.

Weiterlesen

Den passenden Trainer, Berater oder Coach auswählen

trainerauswahlWenn Unternehmen eine Personalentwicklungsmaßnahme starten, dann verfolgen sie hiermit ein Ziel. Entsprechend viel Sorgfalt sollten sie auf die Auswahl der beauftragten Trainer, Berater oder Coaches verwenden. Sonst ist ihre Investition schnell ein Flop.

Weiterlesen

7 verschiedene Fragetypen-Teil 3

gespraech_1

„Wer, wie, was? Wieso, weshalb warum? Wer nicht fragt bleibt dumm!“

Es gibt viele unterschiedliche Fragetechniken. Die Thematik ist sehr interessant, weil die richtigen Fragen Ihnen ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Wenn Sie sich die grundlegenden Kenntnisse der Fragetechnik aneignen, werden sie überrascht sein, wo Sie diese Fragen überall anwenden können. Diesesmal möchte ich Ihnen die Hypothetischen und die Paradoxen Fragen vorstellen.

Weiterlesen

Wer darf coachen?

trainerausbildung

Training & Coaching

Gesetzliche Regelung in Österreich für die Berufe:  Berater, Trainer, Coach, Unternehmensberater

Für die meisten Interessenten einer Coaching- oder Trainerausbildung sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen in Österreich nicht klar. Fragen wir „Darf ich mit ihrer Ausbildung dann coachen?“ oder „Ist ihre Ausbildung anerkannt?“ hören wir mehrmals pro Woche. Deshalb finden Sie hier nochmals kurz zusammengefaßt die wichtigsten gesetzlichen Regelungen in Österreich.

 

Weiterlesen

7 verschiedene Fragetypen-Teil 2

fragezeichen

Fragen sind ein äußerst effektives Instrument in der professionellen Kommunikation. Ob Sie Berater, Coach, Trainer oder Führungskraft sind, mit den richtigen Fragen können Sie die Qualität Ihrer Arbeit deutlich steigern.

In meiner dreiteiligen Serie stelle ich Ihnen 7 effektive Fragetypen vor.

Weiterlesen

7 verschiedene Fragetypen- Teil 1

gespraech_2
Fragen sind – nach ihrer Person – das wichtigste Arbeitsinstrument von Beratern und Coaches. Also sollten sie die verschiedenen Fragetypen kennen und gezielt einsetzen können. Aber Unternehmen fordern auch zunehmend von ihren Führungskräften,  ihre Mitarbeiter zu coachen.  Also sollten auch diese die relevanten Coachingtools kennen – zum Beispiel , um Mitarbeiter beim eigenständigen Finden von Problemlösungen zu unterstützen.
In meiner 3-teiligen Serie möchte ich Ihnen 7 äußerst effektive Fragetypen vorstellen.

Weiterlesen

Gesprächsführung Teil 3: "Müssen" und andere Worte

smiliesWorte spiegeln unser Denken wider; zugleich beeinflussen sie unser Denken. Deshalb sollten wir unsere Worte gezielt wählen.

 

Dass die sprachliche Verpackung bedeutsam für die Wirkung von Aussagen ist, beweisen sogar medizinische Studien. Sie belegen: Wie wirksam beispielweise ein im Rahmen einer Schmerztherapie genutztes Medikament ist, hängt stark davon ab, mit welchen Worten der Arzt es dem Patienten verabreicht. Sagt er „Versuchen wir halt mal dieses Medikament – vielleicht hilft es ja“, dann ist Wirkung niedrig. Sagt er hingegen „ Mit diesem Medikament haben schon viele Patienten positive Erfahrungen gemacht. Das verschafft ihnen sicher Linderung“, dann betonen viele Patienten: Es wirkt!

Weiterlesen