Coachingmethode “Hands-on”

hands onIn meinen Coaching-Ausbildungen interessieren sich die Teilnehmenden immer wieder für unterschiedliche Methoden, die man in der Praxis schnell und einfach anwenden kann.

Deshalb stelle ich heute die folgende Methode aus meinem Repertoire vor.
Weiterlesen

Gesprächsführung Teil 1: Achten Sie auf die positive & negative Wirkung Ihrer Worte!

kommunikationWorte spiegeln unser Denken wider; zugleich beeinflussen sie unser Denken. Deshalb sollten wir unsere Worte gezielt wählen – unter anderem, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

 

Was haben der US-Präsident Obama und die Comicfigur Bob der Baumeister gemeinsam? Beide wissen um die motivierende Kraft der Worte. So kennt fast jedes Kind Bobs Ausruf „Yo, wir schaffen das!“. Und wir Erwachsene? Wir kennen fast alle Obamas ehemaligen Wahlslogan „Yes we can!“. Obama versetzte damit Millionen US-Bürger in eine Auf- und Umbruchstimmung und motivierte sie, ihn als Präsidenten zu wählen. Und die Comicfigur Bob? Sie vermittelt mit der Aussage „Wir schaffen das“ Kindern die Zuversicht, auch schwierige Aufgaben gelassen anzugehen.
Weiterlesen

Coaching Markt – wie entwickelt er sich?

12464002_m_redDie 3. Marburger Coachingstudie bietet interessante Einblicke in den deutschsprachigen Coaching Markt. Diese Informationen sind nicht nur für erfahrene Coaches interessant. Auch Personen, die eine Coaching Ausbildung in Erwägung ziehen, können wichtige Punkte erfahren. Ich habe die zentralen Ergebnisse hier zusammengefasst.

Weiterlesen

rechtliche Situation: Coaching als Beruf

Bevor sie sich für eine Coaching-Ausbildung entscheiden, sollten Sie auch die rechtliche Situation von Coaching in Österreich kennen.

Coaching-Beruf: rechtliche Aspekte

Immer wieder hört man von AbsolventInnen einer Coaching-Ausbildung, dass sie keine Informationen hatten, wie die rechtliche Situation aussieht.

  • Kann ich nach einer Coaching-Ausbildung sofort als Coach arbeiten?
  • Darf jeder/e sich Coach nennen?
  • Brauche ich für die Selbstständigkeit einen bestimmten Gewerbeschein?

Fragen vor Beginn der Coaching-Ausbildung klären

Es gibt viele Fragen zu klären, bevor man eine eigene Praxis eröffnet. InteressentInnen einer Coaching-Ausbildung sollten diese Fragen schon vorab den Ausbildungsinstitutionen stellen. Wenn Sie eine korrekte und ausführliche Auskunft darüber erhalten, dann zeigt dies schon die Kompetenz der Ausbildungsstelle. In einem persönlichen Informationsgespräch oder im Rahmen einer Infoveranstaltung lassen sich diese Themen gut besprechen.

Selbstständig als Coach oder angestellter „Coach“/Berater?

Für die Beantwortung der Frage ist auch relevant, in welcher Form der/die Einzelne nach der Coaching-Ausbildung die neuen Kompetenzen einsetzen möchte. Im Rahmen eines angestellten Verhältnisses in einer Firma z,B. im Rahmen der Personalentwicklung. Oder aber als Selbstständige/r mit eigener Praxis.

Rechtliche Infos zum Beruf Coach bzw. Coaching in Österreich

Deshalb habe ich hier ein paar Informationen zusammengestellt:

Coaching-Ausbildung – Informationen zur rechtlichen Situation von Coaching in Österreich